Der Markt 2018-07-17T03:59:17+00:00

Der Markt

Bei der Investition in Immobilien (sowohl direkt als indirekt) ist die Lage ein wichtiges Kriterium. Besonders attraktiv für entsprechende Investitionen ist aktuell der deutsche Immobilienmarkt. Anders als in anderen europäischen Ländern sind die Immobilienpreise in Deutschland noch vergleichsweise niedrig. Während sich Immobilien z.B. in den Niederlanden in den vergangenen Jahrzehnten enorm verteuert haben, war dies in weiten Teilen Deutschlands nicht überall der Fall. Erst seit einigen Jahren steigen die Mieten und Immobilienpreise vor allem in Großstädten.

Deutschland ist groß und weist erhebliche regionale Kulturunterschiede auf. Auch entwickelt sich z.B. die Wirtschaft in den verschiedenen Regionen nicht im Gleichschritt. Wir sind von der Kraft regionalen und lokalen Marktwissens mit entsprechenden Netzwerken überzeugt. Daher konzentrieren wir uns auf den östlichen Raum Deutschlands. Die Möglichkeiten des Immobilienmarktes in dieser Region werden noch immer oft unterschätzt. Über einen langen Zeitraum hinweg haben Investoren kein oder nur wenig Interesse an ihm gezeigt. Infolgedessen herrscht hier noch keine große Konkurrenz vor. Seit kurzem erfreuen sich jedoch Städte wie Dresden, Leipzig und Chemnitz immer größer werdender Beliebtheit. Entsprechend erwarten Kenner, dass die Nachfrage nach Immobilien in Ostdeutschland in den kommenden Jahren schnell und stark zunehmen wird. An verschieden Stellen übersteigt die Nachfrage schon heute das Angebot.

Der Fokus von ALODIO liegt auf dem (weiteren) Ausbau eines hochwertigen Immobilienportfolios mit stabilen Mieteinnahmen. Das Portfolio von in den vergangenen Jahren erworbenen Objekten besteht aus vermieteten neuen bzw. kürzlich restaurierten monumentalen Immobilien in bevorzugter Wohnlage in Großstädten wie Leipzig, Dresden und Chemnitz.

Entdecken Sie die größten Städte in denen ALODIO aktiv ist:

DRESDEN

Dresden wurde gegen Ende des Zweiten Weltkriegs fast vollständig zerstört. Zum Glück ist die Stadt inzwischen wieder aufgebaut und erstrahlt in vollem Glanz. Die Innenstadt von Dresden ist weltweit einer der am meisten fotografierten Orte. Seine Bekanntheit hat Dresden u.a. der Semper Oper zu verdanken. Hier geben sich große Künstler regelmäßig die Klinke in die Hand. In den Sommermonaten findet in Dresden das Dixieland Festival statt. Die Stadt ist eine der am häufigsten besuchten Städte von ganz Deutschland.

CHEMNITZ

Während der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert bekam Chemnitz den Beinamen “Das deutsche Manchester”. Die Stadt war eine der ersten, die von dem Erzgebirge profitierten, als innovative Unternehmer neue Unternehmen gründeten. Vor allem in den Bereichen Maschinenbau und Transportmittel nahm die Stadt eine führende Stellung ein. Infolgedessen ist heute viel industrielles Erbgut in der Stadt zu bewundern. Ein Höhepunkt ist das Sächsische Industriemuseum, das die sächsische Industriegeschichte und aus ihr hervorgegangene technische und industrielle Entwicklungen zeigt. Die in der jüngeren Vergangenheit erfolgte Ansiedlung von (Zulieferern für die) Automobilindustrie haben für eine positive Entwicklung des lokalen Arbeitsmarktes und infolgedessen auch des Immobilienmarktes gesorgt.

LEIPZIG

Leipzig ist auch für viele Bürger Deutschlands Neuland. Bis zum Jahr 1990 gehörte es zur DDR. Mit mehr als 560.000 Einwohnern ist es nach Berlin die zweitgrößte Stadt Ostdeutschlands. Leipzig hat sich zu einer äußerst ansprechenden Stadt entwickelt, in der die unterschiedlichsten Kulturen aufeinander treffen.